News -

Laminam erhält als erstes Unternehmen die NSF Zertifizierung für Flächenkontakt mit Lebensmitteln

Eine neue Spitzenleistung des italienischen Konzerns: Laminam ist der erste Hersteller weltweit, dessen Keramikoberflächen die Zertifizierung „Solid Surfacing for Food Zone“ des American National Standard for Food Equipment (NSF) erhalten hat.

Neue internationale Spitzenauszeichnung für Laminam: als erstes Unternehmen weltweit erhält der Hersteller von Keramikplatten die Zertifizierung „Solid Surfacing for Food Zone“, die eine Eignung der Oberflächen für den direkten Kontakt mit Lebensmitteln, deren Konzentraten und Flüssigkeiten bestätigt.

Die Zertifizierung wird erteilt durch den American National Standard for Food Equipment (NSF), die renommierteste unabhängige Zertifizierungsstelle für Produkte im Nahrungsmittel Sektor in den USA und Kanada, die auch weltweit anerkannt ist.

Laminam Keramikplatten im Format 1620 x 3240 mm erfüllen damit beim Einsatz als Küchenarbeitsplatte alle gesetzlichen Anforderungen Nordamerikas: sie sind frei von Schwermetallen, leicht zu reinigen und resistent gegen Säurekorrosion.

Die Oberflächen sind darüber hinaus beständig gegen Hitze, Kratzer, Tiefenabrieb und UV-Strahlen. Außerdem besitzen sie antibakterielle Eigenschaften, die die Bildung von Mikroorga¬nismen verhindern.

Die NSF-Zertifizierung ist eine weitere Spitzenauszeichnung für das Mitarbeiterteam des Laminam Qualitätsmanagements und dessen Bestreben, die hochwertige Produktqualität der Laminam Oberflächen und die Verarbeitung natürlicher Rohstoffe im Sinne der Nachhaltigkeitsstrategie stetig voranzutreiben und bestätigen zu lassen.

Die Ergebnisse der strengen internationalen Tests, denen die Laminam Platten unterzogen wurden, belegen die höchsten Qualitätsstandards und geben Planungssicherheit in den zahlreichen Anwendungsbereichen: Außenfassaden, Bodenbeläge und Wandverkleidungen, Küchenarbeitsplatten und Tischoberflächen.

Evolution ist das erklärte Unternehmensziel bei Laminam, ein stetiger Prozess, in dem sich das Zusammenspiel von Kunst, Technologie und Kreativität stets darauf richtet, Architekten, Innenarchitekten und Konsumenten immer wieder neue, nachhaltige und innovative Lösungen anzubieten und der Welt von morgen beständige Werte, Form und Eleganz geben zu können.